Produktbewertungen

Prima!

Wer nur das DSP Kernel-Board ohne das RCA-Interface benutzen möchte (oder muss, weil er alle 4 Kanäle nutzen möchte), macht es sich mit diesem Kabel sehr einfach. In der Hälfte durchgeschnitten lassen sich recht einfach ein Handy-USB-Netzteil zur Stromversorgung und zB Cinch-Kabel o.ä. für 2 Eingänge und 4 Ausgänge anlöten. Da man dann zwei Hälften hat, lässt sich auch gleich ein zweiter DSP damit versorgen.

Großartige Endstufen

Ich habe 2 Stck. TAMP 2400MKII in einem Gehäuse verbaut. Einen für die Satelliten und einen für meinen 15" Passiv-Subwoofer. Beide sind über eigene Potis vorm Eingang geregelt.
Die Lüfter sind nervig und unbrauchbar, die habe durch Passive ersetzt. Als Netzteil verwende ich ein Meanwell HLG-240H-48A für beide Endstufen, auf die niedrigste Spannung eingestellt. Ein kleines bisschen Brummen ( wo immer es herkam ), hat sich dem Einsatz einens Mantelstromfilters in Luft aufgelöst.
Meine Sat haben 93dB und der Sub 95dB an einem 1W und 1m Entfernung. Das reicht für sehr hohe Lautstärken locker aus.
Ich war noch nie mit einem Verstärker auf Anhieb so zufrieden wie mit diesen Amps.
Ganz sauberer und knackiger Sound. Alles für mich genau so wie es sein soll. Großartig.
Das Preis/Leistungsverhältnis ist überragend.

Gute Endstufe

Klasse Endstufe. Hab mir für Home Video einen 6-Kanal Amp aufgebaut, für den Bass verwende ich den TAMP1500. Meine Überwartungen sind übertroffen worden.

Funtioniert gut

Der Regler macht, was er soll. In einem kleinen Bastelprojekt bei uns im Jugendtreff haben wir das Modul an einer TAMP2100 im Einsatz.
Der Regler ist fein abgestuft, leichtgängig und Mute funktioniert bestens.

Läuft super

Das kleine Plattinchen haben wir als unsere kleine Stereoendstufe an kleinen PA-Boxen bei uns im Jugendtreff im Einsatz.
In einem Bastelobjekt mit ein paar Jugendlichen war die Endstufe Ideal, den Jungen und Mädchen das Prinzip einer Endstufe, inclusive Aufbau einer Stromversorgung (mittels RK-Trafo) zu vermitteln.
Auch die Lautstärkeregelung über das mitbestellte Modul funktioniert bestens.

Kein Rauschen, Fiepsen, oder sonstwas! Top! Mir ein Unverständnis, warum viele an Class A/B festhalten.

Top notch!

Die Platine kommt in einer schicken schwarzen Verpackung mit silberner Prägeschrift. Nach einer Woche intensiven hörens ist das untertrieben, eigentlich müsste es in goldener Schrift geprägt sein. Der plakative Vergleich beschreibt meine Höreindrücke, die mich staunend vor den Boxen sitzen lassen. Frauenstimmen kommen derart realistisch und plastisch, dass man die Damen förmlich vor einem stehen sieht. Die Platine ist unkompliziert anzuschliessen, alle Anschlüsse sind stabil ausgeführt, so dass der Amp einen guten Einstieg in den Bereich des Verstärkerselbstbaus bietet. Zusammen mit dem angebotenen MeanWell Netzteil ergibt sich ein Gespann, dass für den Preis mit weitem Abstand schlichtweg konkurrenzlos ist. Der Amp läuft an meinen 8 Ohm Lautsprechern genauso stabil wie an meinen 3 Ohm Elektrostaten. Von daher bin ich angenehm überrascht und beeindruckt von der Performance. Von daher eine klare Empfehlung!

Super DSP.

Ich habe 2 DSP-Bausteine für mein Projekt verbaut. Somit kann ich jederzeit mit 4 Eingängen und 8 Ausgängen frei meine Projekte verwirklichen. Derzeit sind 3x 2 Wege in Arbeit. (Center + 2x Li.+Re.) Ein Tipp noch. Bitte keine LED oder ähnliche Verbraucher am DSP Port J3 Pin 20 und 18 anschließen. Dies führt zum Rauschen und es kann nicht programmiert werden. Bitte frei lassen. Sonst ein sehr gutes Teil mit vielen Möglichkeiten. Weiter so.

Funktioniert super. So muss es sein.

Dieser Baustein funktioniert super. Sigma Studio und den Treiber wie beschrieben installieren.
Anstecken und schon kann es los gehen. Bin begeistert. Spart eine Menge Ärger und Zeit.
Top.

F eines Teil.

Verglichen mit SymAsym, Hypex und Anaview, das ist der musikalischste Amp. Die Musik fließt und reißt mit. Gänsehaut vorprogrammiert. Bravo!

Subwoofer- Endstufe

Kleines Board mit genügend Power für einen 16cm TT. Schätzungsweise durfte der Amp auch einem 20cm Treiber ordentlich Leben einhauchen. Der Klang ist wie von den Wondom Boards gewohnt einwandfrei, sehr sauber und druckvoll. Ich betreibe den Verstärker mit dem Mean Well 27V Netzteil, das ich auf 24V runtergeregelt habe. Läuft ohne Einschaltplopp zur vollsten Zufriedenheit.

Überragende Performance

Dieser kleine Verstärker ist für den Preis der bestklingenste, den ich kenne, dabei wird er nicht mal richtig warm. Den Klang kann man ohne weiteres als audiophil bezeichen. Betreibe ihn als Subwoofer Amp zusammen mit dem 2x50 Watt TPA250 an einem DSP. Der Amp kommt mit einem 16er Bass spielend zu recht und sorgt für richtig Laune.

Wondom IRS2125 4-Kanal

Betreibe 2 Module im 4-Kanal-Betrieb mir einem HypexA400 Netzteil. Trennung Bass/MHT über eine Thel Weiche mit eigener analoger Stromversorgung bei 180 Hz. Alles in einem großen Gehäuse vom Hobbyhifiladen.
Traumhafter Klang, nichts klingt nach 'digital'. Trockene Bässe, natürliche Mitten und ein seidiger Hochtonbereich und das bei höchster Auflösung. Leistung der Endstufen bei dieser Konstellation mehr als ausreichend, daher genügt auch ein Hypex NetzteilA400 für alle 4 Kanäle. Meine Bässe sind mit 50 Watt an 8 Ohm pro Stück voll ausgesteuert, die Mittel/Hochtoneinheiten benötigen auch nicht mehr als 50 Watt an 6 Ohm, d.h. meine Lautsprecher benötigen nicht mehr als 100 Watt/Kanal für die Vollaussteuerung. Da die Module ca.
400 Watt Gesamtleistung bei 1% Klirr und 64 Volt Versorgungsspannung abgeben , werden die Module mit nie mehr als 50% ihrer möglichen Leistung belastet. Ein gesundes Verhältnis!
Versorgt werden die Endstufen von einer stark modifizierten Rotel Vorstufe RC 980BX, die durch die Modifikationen wie eine sehr gute Röhrenvorstufe klingt und bestens mit den Sure-Endstufen harmoniert.
Fazit: Für kleines Geld großer Klang

2 von 12
Zuletzt angesehen