DSP gesteuerte, aktive Lautsprecher

haben knallharte Vorteile gegenüber Lautsprechern mit herkömmlicher, passiver Frequenzweiche. Bei aktiven Lautsprechern sitzt die Endstufe zumeist nahe bei den Lautsprechern, meistens im Lautsprechergehäuse selbst. Die Signalwege von der Endstufe zu den Treibern sind dadurch extrem kurz, eine Dämpfung des Musiksignals durch lange Lautsprecherkabel gehören damit der Vergangenheit an, teure Lautsprecherkabel werden durch Aktivboxen überflüssig. Angesteuert werden die Lautsprecher direkt vom Zuspieler, wie Streaming-Client, CD- Player oder auch einem herkömmlichen Vorverstärker per RCA-, XLR oder auch Klinkenstecker, je nach Modul und Hersteller. Die Auftrennung der Frequenzen und Zuweisung an die jeweiligen Treiber übernimmt dabei ein Signalprozessor (DSP), der als integrales Bestandteil mit auf den Verstärkerboards verbaut ist. Neben der Splittung der Frequenzen lassen sich mit ihm auch die Pegel der einzelnen Frequenzen des hörbaren Frequenzbereichs auf vielfältige Art anpassen und modulieren, wodurch man rein theoretisch eine linealglatten Frequenzgang erziehlen kann. Ein weiteres Highlight der digitalen Signalbearbeitung ist die Laufzeitanpassung der einzelnen Treiber zueinander, was mit einer passiven Frequenzweiche nicht möglich ist. So lässt sich z.B. das Signal des Hochtöners soweit verzögern, dass es zeitgleich mit dem abgestrahlten Signals des Tieltöners beim Hörer ankommt. In Summe der Möglichkeiten ist das Resultat einer Aktivlösung eine ausgewogene Wiedergabe aller Frequenzen, eine realistische Raumabbildung und eine völlige Loslösung des Klanggeschehens von den Lautsprechern. Unsere Aktiv-Bausätze kommen mit programmiertem DSP, so dass nur noch das Gehäuse gebaut, und die einzelnen Komponenten eingesetzt und angeschlossen werden müssen. Probehören ist gerne möglich.

Vorteile Aktivkonzept:

  • Kurze Signalwege von Endstufe zum Treiber
  • Keine extra Endstufe mehr notwendig
  • Keine Dämpfung durch lange Lautsprecherkabel
  • Laufzeitanpassungen der einzelnen Treiber möglich
  • Subsonicfilter zur Entlastung der Endstufe und Treiber möglich
  • Raumentzerrung: Anpassung an die eigenen Räumlichkeiten möglich
  • Im Allgemeinen: Hervorragender Klang durch aktuelle Verstärkertechnik

Nachteile der Aktivtechnik:

  • Es muss ein Stromanschluss in der Nähe der Lautsprecher vorhanden sein
  • Vorhandene Endstufen werden überflüssig

 

haben knallharte Vorteile gegenüber Lautsprechern mit herkömmlicher, passiver Frequenzweiche. Bei aktiven Lautsprechern sitzt die Endstufe zumeist nahe bei den Lautsprechern, meistens im... mehr erfahren »
Fenster schließen
DSP gesteuerte, aktive Lautsprecher

haben knallharte Vorteile gegenüber Lautsprechern mit herkömmlicher, passiver Frequenzweiche. Bei aktiven Lautsprechern sitzt die Endstufe zumeist nahe bei den Lautsprechern, meistens im Lautsprechergehäuse selbst. Die Signalwege von der Endstufe zu den Treibern sind dadurch extrem kurz, eine Dämpfung des Musiksignals durch lange Lautsprecherkabel gehören damit der Vergangenheit an, teure Lautsprecherkabel werden durch Aktivboxen überflüssig. Angesteuert werden die Lautsprecher direkt vom Zuspieler, wie Streaming-Client, CD- Player oder auch einem herkömmlichen Vorverstärker per RCA-, XLR oder auch Klinkenstecker, je nach Modul und Hersteller. Die Auftrennung der Frequenzen und Zuweisung an die jeweiligen Treiber übernimmt dabei ein Signalprozessor (DSP), der als integrales Bestandteil mit auf den Verstärkerboards verbaut ist. Neben der Splittung der Frequenzen lassen sich mit ihm auch die Pegel der einzelnen Frequenzen des hörbaren Frequenzbereichs auf vielfältige Art anpassen und modulieren, wodurch man rein theoretisch eine linealglatten Frequenzgang erziehlen kann. Ein weiteres Highlight der digitalen Signalbearbeitung ist die Laufzeitanpassung der einzelnen Treiber zueinander, was mit einer passiven Frequenzweiche nicht möglich ist. So lässt sich z.B. das Signal des Hochtöners soweit verzögern, dass es zeitgleich mit dem abgestrahlten Signals des Tieltöners beim Hörer ankommt. In Summe der Möglichkeiten ist das Resultat einer Aktivlösung eine ausgewogene Wiedergabe aller Frequenzen, eine realistische Raumabbildung und eine völlige Loslösung des Klanggeschehens von den Lautsprechern. Unsere Aktiv-Bausätze kommen mit programmiertem DSP, so dass nur noch das Gehäuse gebaut, und die einzelnen Komponenten eingesetzt und angeschlossen werden müssen. Probehören ist gerne möglich.

Vorteile Aktivkonzept:

  • Kurze Signalwege von Endstufe zum Treiber
  • Keine extra Endstufe mehr notwendig
  • Keine Dämpfung durch lange Lautsprecherkabel
  • Laufzeitanpassungen der einzelnen Treiber möglich
  • Subsonicfilter zur Entlastung der Endstufe und Treiber möglich
  • Raumentzerrung: Anpassung an die eigenen Räumlichkeiten möglich
  • Im Allgemeinen: Hervorragender Klang durch aktuelle Verstärkertechnik

Nachteile der Aktivtechnik:

  • Es muss ein Stromanschluss in der Nähe der Lautsprecher vorhanden sein
  • Vorhandene Endstufen werden überflüssig

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Vitus, 2-Wege Aktivlautsprecher
Vitus, 2-Wege Aktivlautsprecher
2-Wege Regalbox Bausatz mit DSP-Aktivmodul
128,80 € *
Signus, 2-Wege Aktivlautsprecher
Signus, 2-Wege Aktivlautsprecher
2-Wege Kompaktbox Bausatz mit DSP-Aktivmodul
149,00 € *
Zuletzt angesehen